Beten statt schimpfen!

DENKmal heute 18.7. um 14 Uhr: Prayforaustria heißt eine ganz neue ökumenische Internet-Plattform in Österreich, die helfen soll, dass dort die politischen Turbulenzen ein Ende haben und die bevorstehenden Wahlen gut laufen.
Auch in Deutschland gibt es seit längerem mehrere Bewegungen, Netzwerke und Plattformen, die für die Regierenden beten, statt nur über sie zu schimpfen.
Wir lernen heute durch unsere Gesprächspartner Deutschlandbetet.de (Bernd Oettinghaus), den Wächterruf München (Gabi Steffe) und das Gebetshaus München (Ralf Jägerhuber) kennen.

Außerdem zu hören um 16 Uhr im DAB+ und um Mitternacht.

Afrikanische Live-Töne im crm-Studio

Heute (11.7.) wird es bunt und international dahergehen im crm92,4. Im Studio wimmelt es von Leuten aus Deutschland und Afrika.Wir haben zwei Gospelchöre da – The Vine aus Zimbabwe und The Manifest Acapella aus Ghana.
Am Samstag treten sie in München auf und wir hören schon heute einige tolle Songs live im Studio. Und natürlich sprechen wir auch miteinander. DENKmal um 14 Uhr im UKW und um 16 Uhr im DAB+

crm924 Station-ID von The Manifest Accapella

The Manifest Accapella aus Ghana auf dem Bild oben.

The Vine aus Zimbabwe

crm924 Station-ID von The Vine

175 Jahre CVJM/YMCA weltweit – DENKmal am 6.6.2019

Heute vor genau 175 Jahren gründete der Textilhändler Georg Williams den ersten CVJM-Verein; das YMCA in London.

Er machte sich Sorgen über das Wohlergehen seiner Kollegen und startete eine Gruppe, die sich regelmäßig traf um zu beten und die Bibel zu lesen. Bald kamen Männer von weit her, um sich anzuschließen.
Am Rande der Internationalen Weltausstellung in Paris wurde später der Weltverband gegründet und ist somit die älteste freiwillige internationale Organisation der Welt. Heute ist das YMCA in 119 Ländern vertreten.
Dies ist Grund genug für uns heute über den Christlichen Verein Junger Menschen zu sprechen – mit Livegästen aus dem Münchner CVJM im Studio.

Gäste Sind unter anderm Joachim Schmutz, einer der leitenden Sekretäre und  Matthias Kunick, verantwortet für die Jugendarbeit.

DENKmal um 14 Uhr im UKW, und um 16 Uhr im DAB+ am 6.6.

DENKmal an Christi Himmelfahrt: Studiogast Pfarrer Manfred Staude erzählt über sein Leben mit Gott und wie es nach der Krise weitergeht.

37 Jahre lang war er evangelischer Gemeindepfarrer in Bayern. Nun beendet Manfred Staude seinen Dienst und geht in den Ruhestand.

Er erzählt heute über Gott Führung durch Dick und Dünn. Über einen Brief den er an den russischen Präsidenten Putin schrieb und wie es weiterging, als seine Frau Barbara vor drei Jahren verstarb. Nun ist er frisch verheiratet und am heutigen Christi Himmelfahrt und Vatertag dürfen wir es verraten – er wird im Herbst auch erneut Vater. Lernen Sie in unserer Sendung den tiefgründigen und humorvollen Pfarrer Manfred Staude kennen.

DENKmal um 14 Uhr auf der 92,4 im UKW, 16 Uhr im DAB+ an Christi Himmelfahrt, 30. Mai 2019

Tsunami im Kopf – bei Soulfood, am 27.5.2019

Heute in SOULfood um 14 Uhr im UKW, 17 Uhr im DAB+:

Gerade noch ein ganz normaler Teenager mit vielen Freunden, sportlich unterwegs und eigentlich schien alles ganz normal…Doch von einer Sekunde auf die andere ist alles anders. Eine massive Hirnblutung stürzt Max Sprenger in das „Locked-in-Syndrom“. Er bekommt alles mit und ist geistig voll da, kann aber keinen einzigen Muskel bewegen, nicht sprechen, keine Zeichen geben. Eine unvorstellbare Situation aber Realität für Max Sprenger.

Heute ist er 18 Jahre alt und schreibt in seinem Buch „Tsunami im Kopf“ (adeo Verlag), wie er sich sein Leben Stück für Stück zurückholte.

Ein Schotte, eine Engländerin und eine Hausaufgabe.

Ein Schotte, eine Engländerin und eine Hausaufgabe. Nein dies ist kein Witz, sondern der Anfang der heutigen Hope Church in München.
Wir lernen heute Marty und Kevin Brogan kennen (Foto), das Pastorenehepaar, das vor 16 Jahren nach Bayern kam, um die frohe Botschaft hier zu verbreiten.

Alles begann, als Marty eine Hausaufgabe von der Bibelschule in Glasgow bekam – sie sollte herausfinden, was Gott von ihr wollte.
Sie hatte keine Ahnung, wie es weiter gehen sollte. Kevin arbeitete als Maschinenbauingenieur und konnte es ihr auch nicht sagen. Aber er schlug vor, dass sie jeder für sich darüber beten sollte. Danach kamen sie zusammen und hatten beide den Eindruck, dass Gott wollte, dass sie nach München gehen.

Marty war gerade im siebten Monat schwanger und meinte, sie könne sich das vorstellen, nach rund zwei Jahren. Und so lange haben sie vorbereitet und zwei Söhne bekommen. Mit ihnen, zwei Koffern und genug Geld für die ersten zwei Wochen reisten sie nach Bayern. In den ersten 14 Tagen bekam Kevin die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch und hatte im Nu eine Stelle, die dreimal so gut bezahlt war als die alte in Schottland.

Mehr Details über das Leben von Marty und Kevin Brogan und die Englisch-Deutschsprachige internationale Gemeinde Hope Church bekommen Sie in DENKmal, heute 23. Mai 2019, auf der 92,4 um 14 Uhr oder im DAB+ um 16 Uhr.

Im DAB+ um 17 Uhr kommt die Sendung praise mit dem neuen Debut Album des Engländers Dave Miller.

Gesucht: Mitarbeiter fürs crm924


Hallo,

unser Team braucht Verstärkung!

Haben Sie ein Herz für Menschen, begründet in der Liebe zu Jesus?

Würden Sie uns gerne unterstützen in der Produktion und Sendung von guten Inhalten im Radio?

Im Moment suchen wir dringend mehr Personal, vorwiegend auf ehrenamtlicher Basis. Die möglichen Bereiche, je nach Eignung: Themen recherchieren, Interviews führen, Büroarbeiten, Musikarchiv pflegen, Aufnahmetechnik und Schnitt, Soziale Medien bedienen, PR, Botschafter in Gemeinden/Organisationen, Fundraising, Moderation. Bei Interesse, bitte eine Mail mit ein paar Angaben zu Ihrer Person und Kontaktdaten schreiben an redaktion[at]christlichesradio.de


Wir freuen uns auf neue Kontakte und Mitarbeiter!

Leben und Tod – darf man sein eigenes Ende bestimmen?

DENKmal: Heute geht es im crm um Leben und Tod. Wir befassen uns mit der Woche für das Leben – diese widmet sich in diesem Jahr dem Motto »Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern.«. Bayern ist leider auch auf dem Gebiet der Suizide ganz vorne in der Statistik. Und je älter der Mensch, umso höher ist die Selbstmordrate. In unserer Sendung hören Sie Gedanken von mehreren Seiten zur Sterbehilfe und Suizide und wir sprechen darüber, was wir tun können, um bei einem Mitmenschen Hoffnung und Lebensmut zu erzeugen. Unser Livegast ist heute Michael Frieß (Foto) von der Diakonie in München. <br>

UKW 14 Uhr und DAB+ um 16 Uhr am Donnerstag, 2. Mai 2019

Telefonnummer für Betroffene und Ratsuchende in Lebenskrisen oder bei Suizidgefährdung:

Die Arche in München 089/33 40 41 <br>

Die Telefonseelsorge 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 <br>

Krisendienst Psychiatrie München 089/729 59 60

Krisendienst Psychiatrie 0180/655 3000 (€0,20 per Anfruf aus dem Festnetz oder €0.60 vom Handy.)

Schlussgespräch mit Manni Fürsattel – Teil 5 Israel National Trail

Nach über einem Monat und 600 Kilometern hat unser bayerischer Pilger Manni Fürsattel Arat erreicht. Mit müden Füßen aber fröhlichem Gemüt, erfüllt von einer großen Dankbarkeit für die ganzen Begegnungen und Eindrücke. Beim Interview am 11. April 2019 ist auch Christian Seebauer dabei, der zu dieser Wanderung inspiriert hat, unter anderm durch sein Buch „Israel Trail – mit Herz“.

Für Manni waren während der Wanderung auch immer wieder Bibelstellen wichtig – unter anderem der Psalm 32, dass Gott uns leiten möchte auf unseren Wegen – und die Aussage „Meine Zeit steht in deinen Händen“.

Interview in Denkmal vom 11. April 2019. Manni Fürsattel aus Tel Aviv, Christian Seebauer im Studio und Moderation Annika Eller.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com