Reden mit Gott

In unserer heutigen Sendung (14.6.) sprechen über das sprechen – mit Gott.
Man nennt es auch Gebet. Klingt das creepy – mit jemanden zu sprechen den man noch nie gesehen hat? Wir machen Mut dazu – denn es ist eine große Bereicherung.
Zu Gast ist MJ (Max-Joseph Schütt, Tänzer und Bibelschüler). Und wir spielen die coolste Musik dazu =)

SOULfood, um 14 Uhr im UKW auf der 92,4 oder um 16 Uhr im DAB+. Ab 19 Uhr als Stream über unsere Homepage oder als Podcast auf allen bekannten Plattformen.

Fußball-EM und was uns stark macht

Morgen startet die verschobene Fußball-Europameisterschaft. Muss man sich denn für diesen Sport interessieren? Nein, muss man nicht, aber es gibt durchaus Sportler, die etwas zu sagen haben – über den Ball hinaus. Das zeigt der Moderator, Coach und Autor David Kadel in seinem Buch „Was mach dich stark“. Dort interviewt er unter anderem Trainer Jürgen Klopp und die Fußballer Thilo Kehrer und David Alaba. Und hier berichtet er darüber bei uns.
In DENKmal, 11.6. um 14 Uhr im UKW oder um 16 Uhr im DAB+

Wahre Berichte aus Israel

Und wieder fliegen Raketen und Bomben über Israel…
 
Wir lesen in der Presse, Israel würden die Palästinenser provozieren, durch Siedlungen und Rückgabeforderugen von Häusern.
Aber ganz so einfach ist die Geschichte nicht zu erzählen, wie der christliche Verein Israelnetz aus Jerusalem uns berichtet.
 
Außerdem ist Harald Eckert hier im Studio, um Über das Verhältnis zwischen Christen und Juden zu sprechen. Und über Gebete und herausfordernde Prophetien in München.
DENKmal am20. Mai um 14 Uhr im UKW oder 16 im DAB+

Buch der Woche aus unserem Online-Shop: Jeder verdient eine zweite Chance

Hoffnungsträger-Geschichten
Kaufen könnt ihr das Buch bei Lebensmedien und unterstützt dadurch das Christliche Radio München. Hier klicken!

Hoffnungsträger-Geschichten aus dem Seehaus und dem Rest der Welt von Christoph Zehendner

Wahre Geschichten von Versöhnung, Würde und neuer Hoffnung.

Wie Kinder aus schwierigsten Verhältnissen Begleitung und Unterstützung erfahren.

Wie Jugendliche aus Elendsvierteln oder kaputten Familien Schritte in die Zukunft schaffen.

Wie Verurteilte Verbrecher Frieden, Versöhnung und Neuanfang selbst hinter Gittern erleben.

Wie traumatisierte Frauen wieder durchatmen und neue Hoffnung schöpfen können.

Der Journalist und Autor Christoph Zehendner stellt in seinen packenden Geschichten beeindruckende Persönlichkeiten  und ihre ergreifenden Lebensschicksale vor. Z.B. den Unternehmer, Pädagogen und Visionär Tobias Merckle.

Der hat nicht nur die erfolgreich arbeitenden Leuchtturmprojekte Seehaus in Leonberg undLeipzig, verschiedene Hoffnungshäuser und die Hoffnungsträger Stiftung gegründet und dafür u.a. den Integrationspreis des Landes Baden-Württemberg verliehen bekommen. Sondern er sieht in jedem Menschen das Gute, gerade auch in Strafgefangenen und ihren Familien, in Geflüchteten und Ausgegrenzten. Jeder hat eine Chance verdient, auch eine zweite Chance um Gottes willen!, findet Tobias Merckle.

Wie Menschen im Leonberger Seehaus, in kolumbianischen Gefängnissen und anderswo in der Welt von hoffnungslosen Fällen zu Hoffnungsträgern werden, wie unsere Welt ein Stückchen besser werden kann, wenn Menschen in anderen Menschen das Gute sehen und fördern – all das beschreibt dieses Buch lebendig, ansteckend und Mut machend.

Mit Kurzvorworten von Ralf Rangnick, Judy Bailey, Michael Stahl, Martin Georg Cohn.

Leserstimmen:
Christoph Zehendner gelingt es in seinem Buch, viele verschiedene Geschichten lebendig werden zu lassen, und übermittelt uns bewegende Berichte aus Kolumbien und Deutschland. Christliche Nächstenliebe zeigt sich hier ganz konkret.
Sabine Kurtz MdL, Vizepräsidentin des Landtags von Baden-Württemberg

Selten hat ein Buch so viel positive Hoffnungsworte in sich gehabt. Auf jeder Seite: Hoffnung, auch für schwerste Fälle. Es scheint, als ob der Autor selbst von diesem Seehaus-Hoffnungs-Virus infiziert wurde!
Heiko Bräuning, Fernsehpfarrer bei der Stunde des Höchsten der Zieglerschen

Christophs Buch gibt Einblick in das Leben und die Herzen von Menschen, die schuldig geworden sind, und ermöglicht uns tiefe Einblicke in die Motivation der engagierten Christen, die ihnen geholfen haben und helfen. Die wahren Geschichten dieses Buches haben mich berührt, zum Nachdenken gebracht und ermutigt. Danke dafür, Christoph!
Michael Stahl, Ex-Bodyguard, Selbstverteidigungs-Trainer, Herzenskämpfer Mit Kurzvorworten von Ralf Rangnick, Judy Bailey, Michael Stahl, Martin Georg Cohn.

Eine zweite Chance – Der Weg zur Versöhnung

Eine zweite Chance – die hat jeder verdient.
Eigentlich. Aber schnell sind wir am verurteilen und jemand ist für uns – unten durch. Vielleicht ist der Schmerz einfach auch zu groß.
Der Theologe, Liedermacher und Autor Christoph Zehendner schildert in seinem neuen Buch wie die zweite Chance aussehen kann, anhand von dem Projekt mit Straffälligen Jugendlichen im Seehaus bei Stuttgart, dem berüchtigten Drogengefängnis Bellavista in Kolumbien und durch Migranten, die eine Flucht übers Mittelmeer wagen.
Der rote Faden durch das Buch heißt Versöhnung.
LIFEline, 18. Mai um 14 Uhr im UKW oder 16 Uhr im DAB+

Ruhe und Rhythmus – Warum wir das brauchen

Kennst du das Gefühl ausgebrannt zu sein? Abends tot müde ins Bett zu fallen und irgendwie das Gefühl zu haben, doch nicht alles geschafft zu haben, was du dir vorgenommen hast? Vielleicht musstest du die ganze Woche irgendwie arbeiten, abends waren dann auch noch irgendwelche Veranstaltungen und das Wochenende ist dann voll mit Freizeitveranstaltungen?

Wenn du das kennst und neugierig bist, wie das Leben produktiv, aber trotzdem ein bisschen ruhiger funktioniert, du dir vielleicht wünscht weniger ausgebrannt zu sein, oder wissen willst was Gott sich zum Sabbat gedacht hat und wie du das in deinem Leben integrieren könntest, dann hör rein.

Am Montag, 17. Mai, SOULfood um 14 Uhr im UKW oder 17 im DAB+, außerdem als Podcast

 

Moderation: Sarah Heinrich

Horeb+crm924=wahr – Gemeinsame Hörergrußsendung am 14.5.

Am Freitag, 14. Mai moderieren Susanne Wundrack, Studioleiterin von Radio Horeb in München, und Annika Eller, Redaktionsleiterin von crm924, zusammen. Es geht los um 13 Uhr und wir öffnen das Telefon für Musikwünsche und Grüße. Seien Sie alle dabei!
Eine ökumenische Sendung von Radio Horeb und crm924 – von 13-15 Uhr.

Um 13 Uhr in UKW 92,4 MHz, DAB+ vor Radio Horeb und über Satellit (Astra)

ab 14 Uhr im UKW 92,4 MHz

Wünschen und grüßen Sie: Telefon 089/517 008 009

Ökumene leben – Gemeinsam glauben

Stellen Sie sich vor, es gäbe nur eine gemeinsame christliche Kirche – und alle Gläubige wären dort glücklich.
Eine Utopie – ja vielleicht. Es gibt viele Denominationen und sie passen unterschiedlich gut zu unterschiedlichen Menschen.
Aber sie sollten im Blick haben – was das Zentrale an ihrem Glauben ist – und so finden viele doch noch zusammen, in der Ökumene.
Heute zu Christi Himmelfahrt startet der Ökumenische Kirchentag und wir sprechen darüber, und über Ökumene mit dem Programmleiter Pfarrer Richard Kocher von unseren katholischen Geschwistern bei Radio Horeb.
Außerdem gibt es einen besonderen Veranstaltungstipp zum Vatertag – alles Gute an alle Väter!
DENKmal am 13. Mai um 14 Uhr im UKW oder 16 im DAB+

 

Und morgen, Freitag, 14. Mai – eine ökumenische Sendung von Radio Horeb und crm924 – von 13-15 Uhr die Musikwunschsendung

Um 13 Uhr in UKW 92,4 MHz,  DAB+ Horeb, Satellit

ab 14 Uhr im UKW 92,4 MHz

Wünschen und grüßen Sie: Telefon 089/517 008 009

Buch der Woche aus unserem Online-Shop: How to DAD

Buch der Woche: How to Dad
Kaufen könnt ihr das Buch bei Lebensmedien und unterstützt dadurch das Christliche Radio München. Hier klicken!

Warum du nicht perfekt sein musst, um deiner Familie im Glauben voranzugehen
von Jerrad Lopes

Jerrad Lopes war in seiner Rolle als Ehemann und Vater oft frustriert oder fühlte sich überfordert. Als er anfing, über seine Probleme zu bloggen, stellte er fest, es gab viele Väter, denen es ähnlich ging.

In seinem Buch ermutigt er seine Leser, ihre Aufgabe als geistliche Leiter der Familie anzupacken. Anhand von Geschichten aus seinem Leben und der Bibel macht er deutlich, wie das aussehen kann.
Dabei scheut er sich nicht, seine eigenen Fehler offen zuzugeben. Er nimmt den Druck raus und zeigt: Du musst nicht erst „perfekt“ sein und den vollen Durchblick haben, bevor du loslegen kannst!

„Jerrad Lopes schreibt kurzweilig und witzig, aber auch tiefgründig und ermutigend. Ein Buch mit Sprengkraft für alle, die mehr darüber erfahren wollen, wie Mann- und Vater-Sein in göttlicher Ordnung geht.“
Konstantin Fritz, ICF München,
Community Pastor Men, Vater von drei Kindern

Möchtest du den Author live erleben und deine Fragen stellen?

Das ICF München hat ein Zoom-Meeting mit Jerrad Lopes, der live von der US-Westküste zugeschaltet ist und uns zum Thema Vatersein in göttlicher Ordnung geniale Insights gibt.

Sonntag, 16.05.2021
⏰ 20-21 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com