Wunderbar geleitet – was wir heute von Frauen der Bibel lernen können

Gebunden, 160 S., € 14,99. ISBN 978-3-95734-090-0. Elisabeth Mittelstädt ist Gründerin der Frauenzeitschrift LYDIA, die in drei europäischen Sprachen erscheint (Deutsch, Ungarisch und Rumänisch). Darüber hinaus ist sie Herausgeberin und Autorin mehrerer sehr erfolgreicher Bücher. Mit ihrem Mann lebt sie in Mittelhessen.

(26. Januar 2016) – „Die Frauen der Bibel halten uns einen Spiegel vor, der uns hilft, unsere eigene Geschichte besser zu verstehen“, sagt Elisabeth Mittelstädt. Für ihr gerade erschienenes Buch „Wunderbar geleitet“ (Gerth Medien, Asslar) hat sie fünf einzigartige biblische Persönlichkeiten porträtiert. Lydia, Ruth, Noomi, Rahel und Lea haben mit ihren legendären Geschichten auch heute noch die Kraft, Frauen Hoffnung und neuen Mut zu schenken. Die Gründerin der christlichen Frauenzeitschrift LYDIA Elisabeth Mittelstädt lässt die Ereignisse, die diese fünf Frauen geprägt haben, in ihrer ganzen Tiefe lebendig werden: Lydia war die erste Christin in Europa, Ruth und Noomi hielten auch in Armut und Trauer zusammen. Die dramatische wie romantische Liebesgeschichte von Rahel und Lea berichtet von Neid, Eifersucht, und dem Wetteifern um die Gunst von Jakob, dem Ehemann der beiden. Neben diesen Geschichten lässt Elisabeth Mittelstädt viele persönliche Erfahrungen und Erkenntnisse in ihren geistlichen Wegweißer einfließen. „Gott hat Frauen immer sehr wertgeschätzt und große Pläne für sie gehabt. Jesus brachte Frauen viel Achtung und Respekt entgegen. Er begegnete ihnen mit einer Liebe und Offenheit, die sich über alle gesellschaftlichenNormen hinwegsetzte.“ Elisabeth Mittelstädt

Verantwortlich für diese Pressemitteilung ist Gerth Medien (Asslar)

 

Der Name Gottes ist Barmherzigkeit

In seinem ersten Buch als Papst formuliert Franziskus das Herzstück seines Pontifikats. Für alle Gläubigen, aber auch für nachdenkende Menschen ohne konfessionelle Bindung, erläutert er die zentrale Botschaft der Barmherzigkeit – in der ihm eigenen einfachen und direkten Sprache. Dabei gibt Franziskus persönliche und bislang unbekannte Einblicke in seine Erfahrungen als Priester und erläutert seine Motive für das außerordentliche Heilige Jahr der Barmherzigkeit. Diese ist nichts Geringeres als Ausdruck für die Liebe Gottes.

Eine Offenbarung für alle, die auf der Suche nach dem Sinn des Lebens sind und einen Weg des Friedens, der Besinnung und Versöhnung gehen wollen.


Über eine lebenslange Suche und ein großes Wunder

Gebunden, 368 S., € 16,99 Mit 8-seitigem Bildteil ISBN 978-3-86591-086-3

Die wahre Geschichte einer Mutter, die die Hoffnung niemals aufgab

(Asslar, 11. Januar 2016) – Was bedeutet es für ein Mädchen, ihr Baby herzugeben, dem sie keine Zukunft bieten kann? Minka wurde nach einer Vergewaltigung schwanger. Ihr Baby gab sie zur Adoption frei. Aber stets hatte ihr Kind Betty Jane einen Platz in ihrem Herzen. Nach vielen Jahrzehnten bittet sie Gott um eine einzige Begegnung mit ihrer verlorenen Tochter. Kommt dieses Gebet zu spät? Die Biografie „All die Jahre“, die am 18. Januar 2016 bei Gerth Medien, Asslar erscheint, erzählt die ganze berührende Geschichte.

Im Sommer 1928 unternimmt die 16-jährige Minka mit anderen Mädchen einen Ausflug ins Grüne. Doch was dann geschieht, verändert ihr Leben. Unbemerkt von der Gruppe missbraucht sie ein fremder Mann. Ein paar Monate später findet sie heraus, dass sie ein Kind erwartet. Sie trifft eine Entscheidung aus Liebe: Da sie dem Baby keine Zukunft bieten kann, gibt sie es schweren Herzens in fremde Hände. Doch es vergeht kaum ein Tag, an dem Minka nicht in Gedanken bei ihrer Tochter ist. Unzählige Briefe zeugen von der tiefen Zuneigung, die sie noch Jahre später für ihr Kind empfindet. Fast 80 Jahre später kommt es zum Wiedersehen zwischen Mutter und Tochter. Diese wahre Geschichte erzählt von festem Glauben und befreiender Vergebung. Und von der Liebe einer Mutter, die über viele Jahrzehnte nichtan Kraft verliert.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist Gerth Medien.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com