"Konvertiten glaubt man nicht" - Christenverfolgung weltweit

Es liegt in der Sache der Natur, dass man es nicht ganz genau weiß – aber über 300 Millionen Christen auf der Welt müssen wegen ihres Glaubens um ihr Leben bangen.
Manche werden gefoltert, im Beruf verhindert oder ihre Kinder verschwinden.
 
Über aktuelle Problemzonen auf der Welt und die schwere Lage von Konvertiten in unserem Land spreche ich heute mit Ado Greve, Pressesprecher bei Open Doors Deutschland. Der Glaube von Flüchtlinge, die in Deutschland das Christentum angenommen haben, wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinget nicht als echt und aufrichtig eingestuft.
Am Sonntag, 14. November ist Gebetstag für verfolgte Christen.
DENKmal, Donnerstag, 11.11. um 14 Uhr im UKW und um 16 im DAB+

Über den Autor

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
0

Your Cart