Kein Kleingedrucktes bei Gott

Wenn man etwas Angeboten bekommt, fragt man dann nicht auch nach der erwarteten Gegenleistung? Und wenn man einen Vertrag unterschreibt, liest man dann nicht auch erst mal das Kleingedruckte? Bedingungen muss man kennen, bevor man sich auf neue Abmachungen einlässt. Ob es das Kleingedruckte auch bei Gott gibt, oder ob der uns von Anfang an reinen Wein einschenkt, das erklärte uns Pastor Oliver Fuß aus der in der Freien Christengemeinde München anhand der Bibelstelle Matthäus 10. In der Sendung Wortschatz befragen wir ihn auch über das Große, Ganze – Werte wie Ehrlichkeit und Vertrauen, auf die wir alle besonders achten müssen. WORTschatz am Mittwoch, 29. Juli, auf der UKW 92,4 MHz um 14:00 Uhr oder im DAB+ um 16:00 Uhr.

Evangelikal – Radikal – Fundamentalist?

Evangelikal.
Probieren Sie mal das Wort. Was weckt es für Gefühle in Ihnen? Eher positiv oder negativ?

Wer an Evangelikale in den USA oder in Brasilien denkt, hat wahrscheinlich eine ultrarechtskonservative, fundamentalistische Gruppe vor Augen. Aber stimmt das? Und wie unterscheiden sich Evangelikale in Deutschland von denen in Amerika? Sind Evangelikale eher ambitionierte Qualitätschristen oder fanatische Besserwisser?
Das versuchen wir heute mit Hilfe von Siegfried Winkler zu klären. Er ist Pastor der Evangelischen Gemeinschaft Bogenhausen und 2. Vorsitzender der Evangelischen Allianz in Deutschland.
DENKmal 23.7. um 14 Uhr im UKW oder um 16 Uhr im DAB+

Millionenfache Christenverfolgung

Heute geht es um verfolgte Christen.
Das scheint auf dem ersten Blick kein sehr großes Problem zu sein, aber wir schauen heute genauer hin, mit Hilfe von Open Doors. Das ist ein überkonfessionelles, christliches Hilfswerk, und es berichtet von mehr als 200 Millionen Christen, die wegen Ihres Glaubens verfolgt werden.
Deren Pressesprecher Ado Greve (Foto) ist unser heutiger Gesprächsgast und er meint, wir müssten auch für Konvertiten in Deutschland mehr tun als bisher.

DENKmal am Donnerstag, 16. Juli um 14 Uhr im UKW auf der 92,4 MHz oder um 16 im DAB+.

Hirten und Herrlichkeit – Bin ich Schaf oder was?

Wenn sie wählen könnten, welches Tier wären Sie gerne? Ein Löwe? Ein Adler? Ein Delphin? Oder: Ein Einhorn? Wie wäre es dagegen mit einem: „Schaf“!? Dieses Bild verwendet zumindest die Bibel sehr häufig, und das auch schon im alten Testament. Allerdings geht es dabei weniger um die Schafe als Tiere, sondern eher um die ganze Herde – und den Hirten, der als Aufseher über sie eingesetzt ist. „Hirte“ ist auch die Bedeutung des Wortes „Pastor“, und so war Pastor Matthias Lohmann aus der Freien Evangelischen Gemeinde München Mitte, zu Gast in der Sendung Wortschatz. Er erklärt anhand von 1. Petrus 5, 1-4, was seine Aufgaben sind, warum ein Pastor gleichzeitig auch selbst Schaf ist, wem die Herde gehört, und ob ich ihm als Schaf blind folgen muss. WORTschatz am Mittwoch, 15. Juli, auf der UKW 92,4 MHz um 14:00 Uhr oder im DAB+ um 16:00 Uhr.

Tod, Trauer und neues Leben – Was hilft, vorwärts zu gehen

Aktiv im Leben, gemeinsam in der Natur unterwegs – und dann plötzlich: ein Kollaps in den Bergen, Tod! Tanja Baselt hat das erlebt, als ihr Mann zusammenbrach und auf einer Wanderung in ihren Armen verstarb. Wie sie die Zeit der Trauer erlebt hat erzählt sie in der Sendung LIFEline. Dabei schildert sie, wie Sie aus der wichtigen Zeit der Trauer wieder heraustreten konnte, nach vorne ging – und Jesus Christus kennenlernte. Sie spricht von Kriseninterventionsteams, von Guten Nachbarn und einer Kirchengemeinde – Dinge, die ihr in der schmerzvollen Zeit halfen, sodass sie heute wieder mit beiden Beinen im Leben stehen kann. LIFEline am Dienstag, 14.07.2020 um 14 Uhr im UKW und um 16 Uhr im DAB+

Sodom und Gomorrha – Wortschatz

Unser Gott und Schöpfer in der Bibel – ein Gott der Widersprüche? Wie kann der liebende Gott so schwer strafen und zwei Städte, Sodom und Gomorrha, vernichten? Auf diese Spuren begeben wir uns mit Dr. Ruth Mächler. Wie können wir diese Geschichte verstehen? Was war in diesen Städten los? Straft Gott auch heute noch so, und ist der liebende Gott immer lieb? Eine spannende Entdeckungsreise in eine uralte Geschichte, in der schon ein Mann mehr als nur ein gutes Wort bei Gott für die Menschen eingelegt hat. WORTschatz am Mittwoch, 08. Juli, auf der UKW 92,4 MHz um 14:00 Uhr oder im DAB+ um 16:00 Uhr.

Sommerfeeling, Musik und Psalmen

Sonnenstrahlen küssen das Gesicht, viele Menschen sind im Olympiapark auf Picknickdecken, essen erfrischendes Eis und andere jumpen in den Starnberger See. So fühlt sich München im Sommer an! So ist Münchner Sommerfeeling.
Ella krönt das Feeling mit der besten Musik und Zitaten aus den Psalmen.
SOULfood am Montag, 6. Juli um 14 Uhr im UKW oder um 17 Uhr im DAB+

„Lasst Euch unterbrechen!“ – Was anfangen mit der Stille?

Corona hat für die meisten von uns immer noch gravierende Auswirkungen auf den Alltag. Zwar läuft das öffentliche Leben wieder an, doch viele Tätigkeiten sind noch nicht, oder nur erschwert möglich. Einen starken Impuls, der sagte „Lasst Euch unterbrechen!“ spürte Johanna Planeth Anfang März, bevor der Lockdown losging. Sie ging in einer Predigt dem Aufruf Gottes nach, der zu seinem Volk sagt, „haltet inne, seid mal still!“. Grund genug um in der Sendung Wortschatz bei Johanna Planeth nachzufragen: Womit aufhören, was anfangen in und mit der Stille. Dass in der Ruhe Kraft liegt, wissen wir. Aber auch erst dann, so Johanna Planeth, können wir uns entscheidende Fragen stellen: wo will ich hin, und was treibt mich an? WORTschatz am Mittwoch, 01. Juli im UKW 92,4 MHz um 14:00 Uhr oder im DAB+ um 16:00 Uhr.

Sie verweigerte die Chemo und ordnete ihr Leben

Wie kann ich mit einer tödlichen Krankheit umgehen? Höre ich nach der Diagnose auf zu leben, oder versuche ich bis zum Schluss alles herauszuholen, was noch geht?
Dies sind Fragen, die wir uns natürlich nicht gerne stellen wollen. Aber es könnte einmal nötig sein. Die Diakonin Esther Schulz wusste sehr schnell, dass sie keine belastende Behandlung mehr wollte – sie wollte ihr letztes Jahr so viel wie möglich mit der Familie sein, und in Ruhe Abschied nehmen.
 
Die Familie Schulz hat sie darin unterstützt und vor einem Jahr ist sie mit 60 Jahren ruhig und in Frieden eingeschlafen.
Das letzte Jahr hat sie in einem Buch festgehalten und dieses wurde nun von ihrem Sohn und ihrem Ehemann herausgegeben: „Ich sehe den Himmel“, herausgegeben im Werdewelt Verlag. Wir sprechen heute (25. Juni) mit ihrem Sohn Ben Schulz.
DENKmal um 14 Uhr im UKW und um 16 Uhr im DAB+.
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com