Tanz gegen Trauma

Eva-Maria Weigert: Wie würde es mir und meinen Kindern gehen, wenn wir alles verloren hätten? Nach schlimmen Entbehrungen, traumatischen Erlebnissen von Folter und Krieg. Unerwünscht in einem fremden Land mit fremder Sprache und fremder Kultur. In einem Zimmer unter extremen Bedingungen.

Diese Fragen war der Anfang einer erfolgreichen Arbeit unter Asylbewerbern in München. Ihr Projekt Freudentanz unter Kindern, sowie sie selbst sind mehrfach preisgekrönt. Unter anderem ist Eva-Maria zur Heldin der Nächstenliebe gekührt worden, und hat auch den Bernhard Vogel Bidlungspreis erhalten.  Von Bundespräsident Johannes Rau erhielt sie eine Auszeichnung für ihr vorbildliches Engagement.

Neben der Arbeit war sie die ganzen Jahre an der Seite von ihrem Mann Pastor Frank Weigert in der Agape-Gemeinschaft aktiv. Auch nach seinem Ruhestand ist sie in der Gemeinschaft engagiert. Eine sehr spannende Frau mit einem Riesenherz. Lernen Sie sie kennen in DENKmal, heute, 26. September, um 14 Uhr im UKW oder um 16 Uhr im DAB+.

Über den Author

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com