Kein Kleingedrucktes bei Gott

Wenn man etwas Angeboten bekommt, fragt man dann nicht auch nach der erwarteten Gegenleistung? Und wenn man einen Vertrag unterschreibt, liest man dann nicht auch erst mal das Kleingedruckte? Bedingungen muss man kennen, bevor man sich auf neue Abmachungen einlässt. Ob es das Kleingedruckte auch bei Gott gibt, oder ob der uns von Anfang an reinen Wein einschenkt, das erklärte uns Pastor Oliver Fuß aus der in der Freien Christengemeinde München anhand der Bibelstelle Matthäus 10. In der Sendung Wortschatz befragen wir ihn auch über das Große, Ganze – Werte wie Ehrlichkeit und Vertrauen, auf die wir alle besonders achten müssen. WORTschatz am Mittwoch, 29. Juli, auf der UKW 92,4 MHz um 14:00 Uhr oder im DAB+ um 16:00 Uhr.

Über den Author

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com