Solo&Co – ein Netzwerk für Singles

„Du bist als SINGLE ein ganzer Mensch und wertvoll und nicht nur ne halbe Portion oder so.“, so formuliert es Susanne Frankholz aus dem Leitungsteam des christlichen Singlesnetzwerks Solo&Co.

Darum geht`s heute in LIFEline:
SINGLE – Was bedeutet das eigentlich? Und welche Fülle steckt im Solo-Leben? Über das und mehr sprechen wir heute mit Susanne Frankholz und Barbara Wenning:

  • ab 14 Uhr im UKW auf der 92,4
  • ab 16 Uhr im Digitalradio DAB+
  • ab 18 Uhr im Podcast, verfügbar über: https://crm924.letscast.fm/ und auf weiteren Podcast-Plattformen.

Wenn dich das Thema „Single-Life“ noch mehr interessiert, dann könnte dieser Podcast etwas für dich sein: https://crm924.letscast.fm/episode/singlelife.

Mehr zur Singles-Arbeit in München findest du online unter: https://www.soloundco.net/community/bundeslaender/bayern/suedbayern/treffen-in-muenchen.

Neues Cannabisgesetz nimmt Gefahr für junge Leute in Kauf

„Deutschland wird zur Drehscheibe der Cannabisproduktion in Europa.“
Das befürchtet das Blaue Kreuz heute bei uns im Interview.
„Die Folge ist, dass Jugendliche noch stärker in Gefahr sind, der Sucht zur verfallen. Das nimmt die Bundesregierung billigend in Kauf. Und ignoriert damit ihre eigenen Empfehlungen.“ Geschäftsführer Reinhard Jahn und Jürgen Neundorff aus der Geschäftsleitung vom Blauen Kreuz berichten aus ihrer Erfahrung mit der Suchtberatung.
Anlass ist das neue Cannabisgesetz, was morgen im Bundesrat behandelt wird. Es sieht eine Teillegalisierung von Anbau, Besitz und Konsum von Cannabis vor.
DENKmal am 21. März 2024, um 14 Uhr im UKW oder um 16 Uhr im DAB+

Podcast unter: https://crm924.letscast.fm/episode/cannabis-wird-teillegalisiert-gesetz-gegen-wissenschaftliche-fakten

Titelbild: Karikaturbild von Richard Reid auf Pixabay


Reinhard Jahn, Geschäftsführer beim Blauen Kreuz Deutschland und Präsident Internationales Blaues Kreuz


Jürgen Neundorff aus der Geschäftsleitung vom Blauen Kreuz

Blaues Kreuz Deutschland
Blaues Kreuz München

Das verlorene Schaf – ja wo ist es nur?

Ein Bisserl Schwund is‘ immer! So sagt der Voksmund. Oder: Man kann nicht alle retten! Irgendwann ist auch mal genug! Aber so denken nur wir Menschen. Jesus kann alle retten. Er erzählt seinen Nachfolgern ein Gleichnis vom Verlust eines Schäfers. Ein Schaf fehlt! 99 bleiben übrig. Bei Gott ist das unhaltbar! Bei Gott macht sich der Schäfer auf den Weg, um auch nur das eine, letzte Schaf zu suchen. Niemand soll verloren gehen. Das ist das Herz Gottes, und an diesem Gleichnis erklärt Jesus das Reich Gottes. Warum wir verloren gegangen sind, und wie wir uns finden lassen können, darüber sprechen wir mit Pastorin Kerstin Staudinger in der Sendung Wortschatz am WORTschatz am Mittwoch, dem 20.03.2023 auf der UKW 92,4 MHz um 14:00 Uhr oder im DAB+ um 16:00 Uhr.

Kleine Schritte mit großer Wirkung

Was kann ich denn tun?
Das fragt man sich manchmal, bei großen Katastrophen. Ich allein kann wohl nicht viel bewirken. Aber es fängt oft mit ganz kleinen Schritten an.
Und andere können angesteckt werden und mitmachen. Das durfte Steve Clark erleben, als er den Impuls hatte nach einem schweren Erdbeben auf den Philippinen zu helfen.
Heute erzählt der Musiker und Tonstudiobauer über sein Missionswerk Pray-Eat-Work und den Mut, einen ersten Schritt zu wagen.
DENKmal, am 7. März um 14 Uhr im UKW oder 16 Uhr im DAB+

Hunger auf Bibel und Frühstück: Nicky Gumbel

Ohne Frühstück geht er nicht aus dem Haus, denn dann stirbt er gefühlt vor Hunger. Genau so wichtig ist es ihm, jeden Tag in der Bibel zu lesen, sonst geht es ihm geistlich nicht gut.
Die Rede ist vom disziplinierten Menschenliebhaber und Pfarrer Nicky Gumbel aus London. Er durfte die Einführung in den Christlichen Glauben, der die Alphakurse in aller Welt exportieren.
In DENKmal ist er mit seiner Frau Pippa bei uns im Interview.
Wir erfahren auch mehr über Alpha Deutschland, durch Geschäftsleiterin Johanna Weddigen. An deutschsprachigen Kursen haben schon rund 50 000 Menschen teilgenommen.
Am Donnerstag, 29. Februar in DENKmal um 14 Uhr im UKW oder um 16 Uhr im DAB+

Nicky und Pippa Gumbel auf der MEHR-Konferenz in Augsburg im Januar 2024.

In Frieden ruhen, bevor man stirbt – Kampf gegen Krankheit

Schon mit sieben Jahren erkrankt Rebekkah Staudinger an einer besonders schweren Form von Morbus Crohn, einer Autoimmunkrankheit, die den Darm angreift.
Diese Krankheit beherrscht weitgehend ihr Leben und sie verbringt mehr Zeit im Krankenhaus als mit Freunden. Sie steht kurz vor dem Tod, liegt im künstlichen Koma, aber überlebt.
Im Interview erzählt sie vom Hoffen und Bangen, Glauben und Zweifeln – und was das alles mit ihr gemacht hat.
SOULfood, 26. Februar, um 14 Uhr im UKW, 17 Uhr im DAB+ und um Mitternacht in beiden Kanälen

Das Buch hier bestellen und die christlichen Meiden München unterstützen:
https://www.lebensmedien.de/collections/rebekkah/products/ruhe-in-frieden-bevor-du-stirbst-rebekkah-staudinger

linkedin.com/in/rebekkah-staudinger-5b406a297

International, übernatürlich und prophetisch – die Hope Church

Sie haben Erfahrungen mit Übernatürlichem und mit der Prophetie. Heute lernen wir im Interview die neuen Leiter der internationalen Hope Church kennen, das Pastorenehepaar Heike und Martin Spreer. Ihre Gemeinde trifft sich im Evangeliumszentrum im Münchner Norden.

DENKmal, am 22. Februar, um 14 Uhr im UKW oder um 16 Uhr im DAB+

https://hope-church.de/de/startseite/

Der Duft der Frangipani – Als Krankenschwester und mit Gott in Uganda

Margit Boßhammer ist gelernte Kinderkrankenschwester und absolviert einen Einsatz in Uganda. Als Christin will sie den Menschen mit guter Tat und guter Botschaft begegnen. In dem Land erlebt sie umwerfende Schönheit und gleichzeitig Schläge des Schicksals bei den Menschen – dicht nebeneinander. Über ihre Erlebnisse und Gottes Wirken hat sie ein Buch geschrieben: „Der Duft der Frangipani – Briefe aus Uganda“. In der Sendung Denkmal spricht sie über ihre Erlebnisse und liest auch aus ihrem Buch. ISBN: 9783756213771. DENKmal am 08. Februar um 14 Uhr im UKW oder 16 Uhr im DAB+

3268 Kilometer zu Fuss – Zeit mit Gott und Menschen

Er hat es geschafft! Wir haben hier in DENKmal vor und während der Pilgertour mit Pastor Steven Dunn gesprochen, der aufbrach um zu Fuß den langen Weg von Moosburg nach Kap Finisterre an Spaniens Westküste zurückzulegen.
Jetzt berichtet er über seine Begegnungen mit Menschen auf der Sinnsuche, wilden Pferden, hohen Bergen, peitschendem Regen, Zweifel, Erschöpfung und Hoffnung – und mitten drin, tiefe Erfahrungen mit Gott.
Der 67-jährige trainiert übrigens schon für die nächste Wanderung.
DENKmal am 1. Februar 2024, um 14 Uhr im UKW auf der 92,4 MHz, und um 16 Uhr im DAB+

Mehr Informationen und Bilder von der Tour entlang des Jakobswegs findest du im Blog von Steven Dunn:

https://snail-trail.de/


Die Trophäe: Die Jakobsmuschel, die Steven am Ende seiner Tour am Strand fand.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com