Ungeborenes Lebensrecht kontra reproduktive Selbstbestimmung – Abtreibungsgesetze in der Diskussion

Wann beginnt das Menschenrecht auf Leben und wer darf entscheiden, was lebenswert ist oder wessen Rechte höher stehen sollen?

Schon sehr lange geht die Diskussion über das Recht zur Abtreibung, kontra der Anspruch auf Leben in Deutschland. Der letzte Kompromiss aus den 1990-ern, der eine Beratungspflicht vor einer legalen Abtreibung vorsieht, könnte nun nochmals gelockert werden.
Die Kommission zur reproduktiven Selbstbestimmung und Fortpflanzungsmedizin, die im März 2023 einberufen wurde, hat nun Stellungnahmen unter anderem von Lebensschutzorganisationen und Kirchen bekommen. Im 2024 soll eine Empfehlung an die Regierung abgegeben werden.
Heute (30.11.)behandeln wir in DENKmal das sehr sensible Thema, schauen Gesetze und Bibel an und Sprechen mit einer Pfarrerin und einer Schwangerschaftsberaterin.
Im Interview: Pfarrerin Ingrid Braun, Weiltingen, Vorstand im Verein ABC (Arbeitskreis bekennender Christen) und Sabine Simon, Leiterin der Schwangerschaftsberatung im Evangelischen Beratungszentrum München.
Moderation: Annika Eller
Ab 19 Uhr hier in voller Länge, für eine Woche: https://christlichesradio.de/sendung/denkmal/
und schon jetzt als Podcast ohne Musik:https://crm924.letscast.fm/episode/baby-kontra-mutter-wessen-lebensrecht-ist-mehr-wert

Hilfe für Schwangere in Konfliktsituationen, nach einer Geburt, Beratung vor oder nach einer Abtreibung:
https://www.profemina.org/de-de
https://www.alfa-ev.de/
https://kaleb.de/
http://www.lichtzeichen.org/
https://www.aktion-leben.de/
https://www.weisses-kreuz.de/
https://aerzte-fuer-das-leben.de/

Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Die Richtung bleibt – Gott trägt durch Trauer und gibt Kraft für Jugendarbeit

Erst die Trennung vom Mann, ein Neuanfang als alleinerziehende Mutter mit vier Kindern auf eigenen Beinen – und jetzt der Tod ihres 19-jährigen Sohnes.
Melanie Oetting (48) hat schon einiges gemeistert. Wie sie das schafft und woher ihre Kraft kommt, erzählt sie am 23. November live in DENKmal um 14 Uhr im UKW oder um 16 Uhr im DAB+

https://www.familyhomes.services/

Gott hilft bei plattem Reifen – Auf Tour durch Europa

Eine Stunde mit Nachrichten aus der Christlichen Welt und Veranstaltungen für die Woche – Unser Musikcafé.
Vor Zehn Jahren begannen die Pro-westlichen Proteste auf dem Maidan in der Ukrainischen Hauptstadt Kiew. Darüber berichtet unser Kalenderblatt.
Und wir sprechen mit der e-bikenden Carola Mehltretter, die auf ihrer Tour durch Europa in England angekommen ist und sich anschaut, wie Menschen dort leben und glauben.
Sie durfte unterwegs schon mehrmals Gott erleben als der Reifen platt war oder sie eine Übernachtungsmöglichkeit gesucht hat.
Das MUSIKcafé heute am 21. November um 17 Uhr im DAB+ und am Freitag, 24. November um 14 Uhr im UKW oder 16 im DAB+

https://www.rootedasone.com/

Überwachung und Verfolgung von Christen

Gerade erleben wir viel Unruhe in der Welt. Wir sprechen von unsicheren Zeiten, Kriege werden in unserer Nähe ausgefochten.
Aber es gibt die ununterbrochene Verfolgung von Menschen über diese Brandherde hinaus. Wir sprechen in DENKmal heute über die Verfolgung von rund 360 Millionen Christen, die um ihre Sicherheit bangen, nur weil sie an Jesus glauben.
Was müssen wir als Christen in Deutschland vielleicht auch beachten?
Zu Gast ist Ado Greve, Pressereferent bei der Hilfsorganisation Open Doors.
Moderation: Annika Eller

DENKmal, 16. November 14 Uhr im UKW und um 16 Uhr im DAB+
Oder als Podcast:
https://crm924.letscast.fm/episode/360-millionen-christen-werden-verfolgt

Foto: Gordon Johnson, Pixabay

Das Verhältnis Deutschland und Israel, Christen und Juden – ein Schlingerkurs

Wir haben heute den 9. November. Das ist ein Geschichtsträchtiges Datum für Deutschland.
Wir dürfen uns freuen über den Mauerfall am 9.11. 1989. Am 9. November 1923 versuchte Hitler den Putsch und 1938 fand die Reichspogromnacht statt. Wir sprechen heute mit Harald Eckert, vom Verein Deutschland unter dem Kreuz. Er engagiert sich in der Versöhnungsarbeit zwischen Deutschland und Israel, zwischen Christen und Juden und appelliert an die Verantwortung Deutschland in der heutigen Zeit.
DENKmal, am 9.11. um 14 Uhr im UKW und um 16 Uhr im DAB+
und als Podcast mit Bonusmaterial:
https://crm924.letscast.fm/episode/das-verhaeltnis-deutschland-und-israel-christen-und-juden-ein-schlingerkurs

Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay

Fest zur Ehre Gottes

Am Samstag, 11.11. werden nicht nur die Karnevalsgesellschaften für die Saison losgelassen. In München wird wieder ein Fest zur Ehre Gottes gefeiert. Die drei Gemeinden und Gemeinschaften Agape München, Paul-Gerhardt-Kirche und FCG München (Freie Christengemeinde) gestalten einen Lobpreisabend, an dem viel gesungen wird und anschließend gibt es einen Imbiss. In der der Paul-Gerhardtkirche, Mathunistr. 25 um 19.30 Uhr. Warum sie zusammen singen und feiern besprechen heute Ernö Andrich von der Agape Gemeinschaft und Dietmar Beyer.
LIFEline am 7. November um 14 Uhr im UKW oder um 16 Uhr im DAB+
Bild von Susanne Jutzeler_Schweiz_suju-foto auf Pixabay

Mehr Information unter:
https://agape.de/

Wie rufe ich zu Gott in meiner Not? Psalm 43!

Flucht um Leib und Leben, das hat David erlebt, als er vor seinenm Eigenen Sohn fliehen musste. In dieser Zeit hat er ein Lied geschrieben: Psalm 43! Er klagt darin vor Gott. Und trotzdem gelingt es ihm, wieder Frieden zu finden. Das Geheimnis: Sich immer wieder nach Gott ausstrecken. Darüber sprechen wir in der Sendung Wortschatz mit Pastorin Kerstin Staudinger. WORTschatz am Mittwoch, 01.11.2023 auf der UKW 92,4 MHz um 14:00 Uhr oder im DAB+ um 16:00 Uhr.

Thomas Prieto Peral – Regionalbischof mit Hang zu Spiritualität und Ökumene

Die Hoffnung und das Engagement für die Welt muss in der evangelischen Landeskirche wieder in den Vordergrund rücken.
Das sagt der neue evangelische Regionalbischof für München und Oberbayern heute bei uns im Interview.
Sein Name ist Thomas Prieto Peral und er verrät auch, dass er manchmal Angst hat, wenn er die Unruhen unserer Zeit anschaut – aber in seinem Glauben Sicherheit und Halt findet.

Er wird ab dem 1. November für zwölf Dekanate mit 150 Kirchengemeinden im Kirchenkreis zuständig

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm weiß aus der langjährigen Zusammenarbeit mit Prieto Peral, „in ganz besonderer Weise Fähigkeiten miteinander verbindet, die für sein neues Amt als Regionalbischof von besonderer Bedeutung sind: eine besondere Liebe zur Spiritualität, eine große konzeptionelle Kraft, die Fähigkeit in öffentlich diskutierten Fragen Orientierung zu geben, ein weiter Horizont, eine genaue Kenntnis der Situation in den Gemeinden und Dekanaten und eine ausgeprägte Begabung, auf Menschen zuzugehen.“

Der sehr ökumenisch geprägte Kirchenrat Thomas Prieto Peral, geboren in Mainz 1966, arbeitete mit Migranten-Gemeinden in Bayern, als Pfarrer in der Reformations-Gedächtniskirche in München. Er war Referent für Ökumene und Weltverantwortung im Landeskirchenamt und baute in dieser Funktion ein großes Hilfsnetzwerk für Christen im Nahen Osten auf. Er ist Mitbegründer der evangelischen Stiftung Wings of Hope, die in Krisenregionen der Welt traumatisierte Menschen unterstützt.

DENKmal, am Donnerstag, 26. Oktober 2023, um 14 Uhr im UKW 92,4 oder um 16 Uhr im DAB+

Thank God it’s monday

LIFEline heute am 24. Oktober 2023: Thank God it’s monday (aber eigentlich ist heute Dienstag)
Wir waren dieses Jahr auf dem Kongress christlicher Führungskräfte in Berlin. Und heute gibt`s davon eine bunte, inspirierende Collage mit der Frage: Was bringt Hoffnung, Freude und Mut ins Unternehmertum – auch in Krisenzeiten und im Wandel? 
Mit dabei ist Dr. Julia Dubowy. Gemeinsam mit Lisa Reil hat sie tgim – „thank god it`s monday“ gegründet, eine Marke mit dem Ziel Menschen durch bessere Führung stark und Unternehmen erfolgreich zu machen. Mit ihr sprechen wir über Montagsmotivation, Strategie und ein Führungsparadies:
Um 14 Uhr im UKW auf der 92,4
Um 16 Uhr im Digitalradio DAB+

Jetzt Karte für Andi Weiss-Konzert am 28. Oktober gewinnen

Liebe Leserin, Lieber Leser,
wenn du das Releasekonzert zum Album „Weil immer was geht“ von Andi Weiss besuchen möchtest, dann schreibe uns eine Mail oder Message oder sms mit deinem Namen und dass, du eine Karte gewinnen möchtest (Telefon 0151 708 50 924).
Das Konzert findet im Veranstaltungsforum in Fürstenfeldbruck statt.

Der Diakon Andy Weiss ist Jahrgang 1977. Er entdeckte früh sein weites Herz für andere Menschen, und seine Liebe zur Musik. Er bildete sich noch zum Logotheraputen aus und heute ist er sowohl in diesem Beruf tätig, als auch in der Musikbranche unterwegs. Er schreibt Bücher mit wahren Geschichten, die Menschen mit Gott erlebt haben. Manche dieser Geschichten werden zu Songs und wenn Andi Weiss auf die Bühne geht, sich selbst auf dem Klavier begleitet und in Liedermacherstil singt, dann erzählt er auch immer wieder zusätzliche Hintergründe zu den sehr ergreifenden Geschichten, die sein Publikum berühren.

Andi Weiss ist ein Ermutiger, der es nicht scheut, auch über dunkle Seiten des Lebens zu sprechen. Er nennt sich selbst Songpoet oder Geschichtenerzähler.
Am Samstag, den 28. Oktober um 20 Uhr in Fürstenfeldbruck.

Foto: mikodiko (Mike & Konni Sommer)

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com